| 02:32 Uhr

Vorschüsse noch in der Warteschleife

Senftenberg. Im Juni hat der Bundesrat Neuregelungen zum Unterhaltsvorschussgesetz beschlossen. Diese sind jedoch noch nicht in Kraft getreten. Kathleen Weser

Denn sie müssen erst bundesweit veröffentlicht werden. Das erklärt Kreis-Sprecherin Marlen Weser. Die gesetzlichen Änderungen sollen rückwirkend zum 1. Juli des laufenden Jahres in Kraft treten. Es besteht zwar die Möglichkeit, bereits jetzt Anträge auf Gewährung von Unterhaltsvorschussleistungen beim Jugendamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz einzureichen. Eine Bearbeitung der Anträge erfolgt jedoch derzeit nicht vor der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt. Berechtigte Ansprüche werden nachgezahlt.

Vorsorglich weist die Sprecherin der Kreisverwaltung auch darauf hin, dass auf Grund der bereits jetzt absehbaren großen Antragsflut mit langen Bearbeitungszeiten zu rechnen sein wird.

Anträge und das Merkblatt sind im Internet abrufbar unter:

www.osl-online.de/B ürgerportal von A bis Z/Kinder und Familie Auch im Bürgerbüro des Landkreises Oberspreewald-Lausitz sind diese zu haben.