ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Von wahrer Wende meilenweit entfernt

Manfred Feller
Manfred Feller FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Die Ausrufer der Energiewende kennen oft nur eines: Weg mit Atomstrom und Kohle! Einen vernünftigen Vorschlag zum Speichern von Wind- und Sonnenenergie habe ich von ihnen noch nicht gehört und Praktisches erst recht nicht gesehen. Woher sie angesichts dieses erheblichen Defizits auf Dauer die Grundlast nehmen wollen, verraten sie nicht. Manfred Feller

Viel lieber werden die jährlich neuen Rekordwerte beim Einspeisen grünen Stroms als Erfolgsgeschichte verkauft, während die Netze vor Überlastung "glühen". Elektro- energie ist jedoch nur eine der Seiten der Energiewende. Woher kommen im Deutschland der Zukunft die ungeheuren Wärmemengen zum Heizen und die Energie für die Mobilität? Spätestens hier wird es still im Wald der schlauen Rufer. Von einer wahren Energiewende sind wir noch meilenweit entfernt. Andere Länder sind durchaus weiter. Sie nutzen längst das, wofür ein paar Lausitzer Enthusiasten bislang Türen einrennen: das Erschließen alternativer Wärmequellen aus der Tiefe und aus dem Wasser.

manfred.feller@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Grundwasser beheizt ganzen Schulkomplex