| 02:52 Uhr

Volle Pulle: Liedgut auf Leergut

Fünf junge Männer, die die Flasche ansetzen. Vor allem, um damit Musik zu machen.
Fünf junge Männer, die die Flasche ansetzen. Vor allem, um damit Musik zu machen. FOTO: PR/Yves Sucksdorff
Senftenberg. "Keine Macht den Dosen" ist ein verständlicher Ruf des GlasBlasSing-Quintetts. Der scheint allerdings weniger aus Umweltbewusstsein, sondern eher aus ureigenstem Interesse zu erschallen. Denn Flaschen sind hier musikalisches Arbeitsmittel. red/hs

Musik auf Flaschen? Wie gut das funktioniert und wie der wenig beachtete Alltagsgegenstand Flasche zum hippen Alleskönner wird, beweist das GlasBlasSing-Quintett.

"Liedgut auf Leergut" lautet ihr Motto. Ob Blues, Rumba oder Uptempo-Rocksong, ob selbst komponiert und getextet oder frech adaptiert - wer Flaschenmusik so versteht, wie das GlasBlasSing-Quintett, der duldet keine stilistischen Grenzen. Da kommen auch die Klassik-Fans nicht zu kurz. Die größten Werke der klassischen Musik bekommen durch die spezielle Flaschenmusik einen ganz besonderen Klang, wie er bisher nicht gehört wurde. Mit originellem Konzept und übermütigem Humor und Umsetzung begeistert das GlasBlasSing-Quintett. Die fünf jungen Männer touren mit ihrem Leergut seit zwölf Jahren mit Flaschenmusik in drei Bühnenprogrammen, mit Bergen von Songs und zahlreichen Preisen durchs Land - und waren auch schon mehrmals im Fernsehen zu sehen. Mit ihrem neuen Programm ziehen die fünf Berliner alle Register ihres Könnens. Zwölf Jahre "Flaschen-Expertise", kombiniert mit den Möglichkeiten des Jahres 2015, und die besten Geschichten noch einmal neu erzählt, ganz anders und viel größer, beteuern sie.

Flaschenmusik, das sei Recycling im besten Sinne, sogar Upcycling: Nimm etwas scheinbar Gebrauchtes und verwende es so, dass sich sein Wert erhöht. Also doch Umweltbewusstsein: Aus ein paar ollen Pullen und eine "Cokecaster-Flaschengitarre bauen, ein Flachmanninoff-Xylophon, ein Set Pizzicato-Pfeifen. Und auch die Kästen haben ihren Auftritt im Programm. Und weil die Schublade mit den neuen Songs auch schon wieder randvoll ist, werde sie gleich noch mit ausgekippt und veredelt. "Das ist volle Pulle Flaschenmusik XXL - ein Versprechen, das wir nie gegeben haben, aber jetzt einlösen." Schon die wortgewaltige Ankündigung verspricht einen witzigen Abend.

"GlasBlasSing-Quintett", Freitag, 8. Mai, 19.30 Uhr, Neue Bühne Senftenberg, Hauptbühne. Karten zwischen 18 und 25 Euro unter Tel. 03573 801286