| 02:59 Uhr

Viel zu dünnes Eis auf dem Speicher Niemtsch

Senftenberg/Cottbus. Das Landesamt für Umwelt in Cottbus warnt eindringlich vor dem Betreten der Eisfläche des Senftenberger Sees. Die Behörde ist für das Bewirtschaften des Speicherbeckens Niemtsch zuständig. Kathleen Weser

Derzeit wird das naturgemäß anströmende Wasser konsequent in die Schwarze Elster ausgeleitet - wegen des Eises. Die Mitarbeiter trauen sich nicht auf das gefrorene Wasser, bestätigt eine Sprecherin. Die Eisdecke auf dem Gewässer ist jetzt etwa zehn Zentimeter dick - und damit alles andere als tragfähig. Menschen, die sich auf den See wagen, riskieren Leib und Leben. Im großen Gewässer sei starke Bewegung - auch unter der Eisschicht. Die könne bei der aktuellen Stärke schnell brechen.