| 01:28 Uhr

Vertragsunterzeichung zur IBA-Zukunft wurde verschoben

Großräschen. Die für Anfang der Woche geplante Vertragsunterzeichnung zwischen der Internationalen Bauausstellung Fürst-Pückler-Land (IBA) und dem Tourismusverein Lausitzer Seenland e. V. ist verschoben worden.

Wie IBA-Pressprecherin Janine Mahler mitteilte, seien juristische Detailfragen noch nicht abschließend geklärt. Mit der Kooperationsvereinbarung sollte die Zukunft der IBA-Terrassen am Rande des Ilse-Sees nach 2010 geregelt werden. Die drei Gebäude befinden sich im Eigentum der Stadt Großräschen. bt