Wie IBA-Pressprecherin Janine Mahler mitteilte, seien juristische Detailfragen noch nicht abschließend geklärt. Mit der Kooperationsvereinbarung sollte die Zukunft der IBA-Terrassen am Rande des Ilse-Sees nach 2010 geregelt werden. Die drei Gebäude befinden sich im Eigentum der Stadt Großräschen. bt