| 17:02 Uhr

Bürgerforum
Bürgerforum zu Perspektiven im Süden Brandenburgs

Großräschen. Ein Bürgerforum findet am 25. Oktober im Kurmärker in Großräschen statt.

Während das Berliner Umland boomt, stellt sich die Situation an der Peripherie anders dar. Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und ein vor allem durch die absehbare Energiewende hinzukommender mittelfristiger Strukturwandel stellen die Region vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung für Mittwoch, 25. Oktober, zu einem Bürgerforum in den Kurmärker in Großräschen ein.

Brandenburgs Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD), der SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Roick und Bürgermeister Thomas Zenker (SPD) sind dazu eingeladen und erörtern das Thema „Wachstumschancen für den Süden Brandenburgs stärken – Aber wo wollen wir hin?“

Die Landesregierung wiederum möchte mit dem neuen Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin – Brandenburg Rahmenbedingungen formulieren und die lokalen Strukturen unterstützen. Was ist der Stand  bei der Koordination und Kooperation der unterschiedlichen kommunalen Akteure im Süden Brandenburgs? Welche konkreten Vorstellungen gibt es in Großräschen, aber auch in anderen Städten und Gemeinden? Wie können die Bewohner hierbei noch stärker einbezogen werden? Diese und weitere Fragen werden in dem Bürgerforum ab 18 Uhr geklärt.

(abh)