ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:40 Uhr

Am Montagabend soll Klarheit bestehen
Verhandlungspartner streiten weiter um Starz

Großräschen. Noch immer ist es zu keiner Einigung bei den Verkaufs-Verhandlungen um die Starz Bordnetze GmbH gekommen.

Das erfuhr die Lau­sitzer Rundschau aus internen Kreisen. Die Entscheidung soll nun am kommenden Montag fallen. Nach der Insolvenz der Starz Bordnetze Anfang dieses Jahres und dem darauffolgenden Einstieg eines vermeintlichen Investors will jetzt der mittelständische Baumaschinenhersteller Atlas das Großräschener Unternehmen, das auf die Produktion von Kabelsträngen, Steuerelektrik und Bedienpulten spezialisiert ist, übernehmen. Viele der etwa 130 Mitarbeiter warten unterdessen weiter auf ihre Löhne, die seit Juli nur teilweise, verspätet oder gar nicht gezahlt werden. Sie klagen vor dem Arbeitsgericht. Knapp 100 Verfahren sind anhängig.

(jag)