Mit dem Anpfiff zeigte sich den Eltern und weiteren Zuschauern im Hockeystadion Lauchhammer-West jedoch ein ganz anderes Bild. Der HC Lauchhammer um Spielführer Ricky Kaehlert setzte die Chemnitzer von Beginn an unter Druck.
Mit gelegentlichen schnell vorgetragenen Kontern kamen die Gäste allerdings mehrmals gefährlich vor das Tor von Rico Bortz. Mit etwas Glück und einigen sehr guten Paraden durch den Torwart verhinderten die Lauchhammeraner in dieser Phase die Chemnitzer Führung.
Als jedoch Eric Wiegand in der 20. Minute die längst fällige Führung mit einem scharfen, platzierten Schuss erzielte, wurden die Spielzüge immer sicherer, druckvoller und genauer. Ergebnis dieser Bemühungen waren zwei weitere Tore durch Toni Schüler und Ricky Kaehlert.
Nach der Pause spielte nur noch eine Mannschaft. Kämpferisch zeigte sie Höchstleistungen. Mit Toren von Ricky Kaehlert und einem schönen Schlenzball von Eric Wiegand wurde am Ende hoch verdient mit 5:0 gewonnen. Die Zuschauer applaudierten.
Beste Spieler an diesem Tag waren Axel Theurich, Sascha Hübner, André Tischer und Torsteher Rico Bortz.
Lauchhammer steht nun an der Spitze der Vorrunden-Tabelle und hat gute Chancen, sich als Erster für die Zwischenrunde zu qualifizieren.
Mit Ferienbeginn reist die Mannschaft in ein Trainingslager nach Strausberg. Dort möchte sie sich unter besten Bedingungen (Kunstrasen) auf den Rest der Feldsaison vorbereiten.
Für den reibungslosen Ablauf des Heimspiels sorgten die Betreuer Reinhard Reichelt und Jürgen Klein, Schiedsrichter Falk Hadlich und Trainer Roland Hebestreit.