ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:39 Uhr

Veränderungen und Neuausrichtung im Klinikum Niederlausitz
Geschäftsführer des Klinikums abberufen

Senftenberg. ) Hendrik Karpinski, einer der beiden Geschäftsführer der Klinikum Niederlausitz GmbH, wird zum 1. Juli die Geschäftsführung verlassen, zugleich aber weiter im Krankenhaus in Lauchhammer als Chefarzt Verantwortung tragen. Von Andrea Budich

Das wurde auf der Gesellschafterversammlung am Montag mit einer einhergehenden Abberufung des Geschäftsführers beschlossen. „Diese Entscheidung ist das Ergebnis eines Gespräches zwischen Landrat Siegurd Heinze, der Vorsitzender der Gesellschafterversammlung ist, und Hendrik Karpinski“, erklärt Landkreis-Sprecherin Marlen Weser. Karpinski hatte dabei nach nunmehr 17 Jahren Doppelfunktion um die Rückkehr in die alleinige Funktion als Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Lauchhammer gebeten. Künftig will Karpinski seine ganze Kraft wieder in seinen ursprünglichen Beruf als Kinderarzt einsetzen. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung stimmten der gewünschten Veränderung am Montag zu. „Damit wird sich die Neuausrichtung der Klinikum Niederlausitz GmbH fortsetzen“, erklärt Landrat Siegurd Heinze (parteilos) dazu. Das Klinikum hat im Vorjahr ein Defizit von knapp fünf Millionen Euro eingefahren.