ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:26 Uhr

Unfallflucht in Schipkau
Unfallopfer lobt nach Parkplatz-Crash 500 Euro aus

Der Kratzer sehen zwar nicht dramatisch aus, trotzdem gehen Tino Schulz (r.) und Frank Krüger von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.
Der Kratzer sehen zwar nicht dramatisch aus, trotzdem gehen Tino Schulz (r.) und Frank Krüger von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. FOTO: Jan Augustin / LR
Schipkau. Nach dem Zwischenfall in Schipkau am Freitag hofft der Selbstständige Tino Schulz auf Hinweise.

Es ist ein Liebhaberstück, auf das Tino Schulz besonders stolz ist: ein silberner Audi S 4, Baujahr 1998. Der Wagen hat fast Oldtimerstatus, ist relativ selten und gut in Schuss. Nun aber ist das Auto am hinteren Kotflügel arg lädiert. Schram­men und Beule sind deutlich sichtbar. Passiert ist das Malheur am Freitag auf dem Netto-Parkplatz in der Gerhard-Hauptmann-Straße in Schipkau. Dort hat Kollege Frank Krüger gerade den Parkplatz gereinigt. „Ich habe das Auto hingestellt, wo sehr viel Platz war. Als ich wiedergekommen bin, habe ich die Riesendelle gesehen“, berichtet der 31-Jährige. Zuvor, erinnert er sich, habe ein rotes Fahrzeug neben dem Auto gestanden. Rote Lackspuren am silbernen Audi hat die Polizei kurze Zeit später auch gefunden. Der 37-jährige Tino Schulz, der seit 17 Jahren einen Haus- und Gartenpflege-Betrieb in Finsterwalde betreibt, geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. Er hofft nun dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung und von Werkstatt- oder Autohausmitarbeitern, die eventuell gerade einen Schaden reparieren, der zu diesem Unfall passt. 500 Euro würde er für den richtigen Hinweis bieten, sagt er. Er appelliert aber auch an die Vernunft des Unfallverursachers und hofft, dass dieser sich meldet.

(jag)