Zwischen den Anschlussstellen Ortrand und Ruhland ist am Samstag, 9. Januar, auf der A 13 ein Kleintransporter verunglückt. Das Fahrzeug war gegen 21.20 Uhr nach rechts von der Straße abgekommen und mit der Leitplanke kollidiert. Dabei wurde laut Leitstelle Lausitz eine Person verletzt und musste ins Senftenberger Krankenhaus eingeliefert werden. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Berlin wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt.

Wildunfall in Senftenberg

Leicht verletzt worden ist gegen 1.20 Uhr am Sonntagmorgen ein 25-Jähriger. Er wollte nach eigenen Angaben mit seinem Auto Wild in der Reppister Straße in Senftenberg ausweichen und landete im Straßengraben, informiert die Polizei.
Zehn Minuten später gab es auf der A 15 einen Unfall mit einem polnischer Kleintransporter. Das mit vier Personen besetzte Fahrzeug hatte sich zwischen den Anschlussstellen Vetschau und Cottbus-West in Fahrtrichtung Polen gedreht und war in die Leitplanke gekracht. Dabei wurde eine 34-jährige Frau verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Auto brennt in Falkenberg komplett aus

Völlig ausgebrannt ist gegen 4.50 Uhr auf der Liebenwerdaer Straße in Falkenberg ein mit 21 Jahren schon recht betagter Opel Astra. Die Ursache ist unklar, das Auto wurde von der Polizei sichergestellt.