ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:16 Uhr

Millionen-Förderung
Unerwarteter Geldregen für die Stadt Senftenberg

Fliegende Geldscheine
Fliegende Geldscheine FOTO: Robert Kneschke / Fotolia
Senftenberg. Die Stadt Senftenberg hat Anspruch auf 1,7 Millionen Euro Fördergeld.

Die Mittel stammen aus dem Kommunalinvestitionsfördergesetz des Bundes und sollen in die Schulinfrastruktur gesteckt werden. Darüber hat jetzt die Leiterin des Senftenberger Finanzmanagement, Grit Wenzel, informiert. Schwerpunkte seien die Sanierung, der Umbau und die Erweiterung von Schulgebäuden. Gefördert werden können Projekte, die spätestens im Juli 2017 begonnen haben und bis Dezember 2022 abgeschlossen sind. In Senftenberg sollen wie geplant unter anderem die Grundschule am See, die Bernhard-Kellermann-Oberschule und die Lindengrundschule flott gemacht werden. Das dadurch frei gewordene Geld will die Stadt auch in Kitas und Horte stecken. Da sich die Investitionen erhöhen, muss die Stadt einen Nachtragshaushalt beschließen.

Die Turnhalle der Bernhard-Kellermann-Oberschule bekommt ein neues Dach.
Die Turnhalle der Bernhard-Kellermann-Oberschule bekommt ein neues Dach. FOTO: Jan Augustin
(jag)