Manche von ihnen haben nun den Sprung ins Europa- oder Kommunalparlament geschafft, andere müssen noch weiter üben. Und jetzt? Tage nach dem Wahlsonntag des Jahres? Sind die plakativen Gesichter verschwunden. Keine Roten, keine Gelben, keine Grünen, keine Blauen mehr. Alle fort. Stattdessen wird von den Laternen und Hauswänden wieder zur Party im Gasthof Kleinkleckersdorf oder zur Disko auf Schulzens Wiese in Hinterposemuckel gebeten. Quasi von der EU zurück in die Provinz. Willkommen Tristesse? Mitnichten. Anfang September sind wieder Wahlen. Erneut flankiert mit lächelnden und strahlenden Gesichtern auf den Plakaten. Wohl bekommt`s!