Stellvertreter mussten gewählt, Ausschüsse besetzt werden. Da haben die Köpfe ordentlich gequalmt. Allerdings nicht nur diese. Sondern ganze Körper. Auch die der anwesenden Gäste. Bei Temperaturen jenseits der 40-Grad-Marke im Sitzungssaal und einer unbarmherzig durch die Fenster strahlenden Sonne dürfte sich so manch Anwesender eher in den Tropen gewähnt haben als in der Lausitz. Wird also mal Zeit, dass das Thema Klimaanlage auf die Tagesordnung kommt. Im Interesse der Abgeordneten, der Verwaltung und der Bürger. Die nächste Sitzung ist übrigens Anfang September. Da ist immer noch Sommer.