Am Start waren Mannschaften aus den Kreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Havelland, Oder-Spree und Dahme-Spreewald sowie 15 Einzelstarter. Außerdem war eine Auswahlmannschaft unter dem Vereinsnamen KFV Oberspreewald-Lausitz am Start. Hinzu kamen drei Einzelspieler. Erstes Saisonziel ist das Erreichen der 2. Runde, da es sich um eine sehr junge Mannschaft handelt.
Anspieler für die OSL-Jungen war Kevin Hauch vom 1. KSV Vetschau. 635 Holz waren für ihn ein gutes Ergebnis und vorerst Platz 5. Tony Marko vom KSV Altdöbern setzte dann bei seinem ersten Landesliga-Einsatz den Glanzpunkt: Mit 665 Holz übertraf er alle Erwartungen und spielte seine Mannschaft auf Platz 2. Chris Henning vom ESV Lübbenau verteidigte diesen Platz mit guten 653 Holz. Der Jüngste im OSL-Quartett, Key Uwe Meyer von der SV Calau, musste gegen Max Jannasch (Prignitz, sechs Holz Vorsprung) und Fabian Wendisch (Oder-Spree, acht Holz Rückstand) antreten. Alle drei befinden sich im aktuellen Beobachtungskader der Nationalmannschaft. Fabian Wendisch schaffte 647 Holz und Key Uwe Meyer 649. Eindeutiger Sieger wurde aber Max Jannasch mit 679 Holz.
Am Ende gewann Prignitz mit 2637 Holz. Als Paukenschlag müssen die 2601 Holz der OSL-Jungen gewertet werden. Damit hatten selbst die Betreuer nicht gerechnet. Dritter wurde Oder-Spree (2591) vor Ostprignitz-Ruppin (2579).
Dann waren die Einzelstarter an der Reihe. Die drei OSL-Kegler bestritten ihr erstes Landesligaspiel. Nico Brünning vom KV Germania Freienhufen erreichte 533 Holz. Markus Lehmann vom 1. KSV Vetschau spielte 604 und Tom Rieger von der SV Calau 540 Holz.
Die Mädchen der Altersklasse A hatten am Sonntag ihr erstes Spiel in Luckau. Eine Mannschaft war nicht am Start. Julia Hantow (Vetschau) spielte 697 und ihre Clubkameradin Ariane Schlumbach 683 Holz. In der Landesrangliste liegen die beiden damit auf den Plätzen 11 bzw. 23.