| 02:55 Uhr

Tunneltag am nun begehbaren Ilsekanal

Senftenberg. Der schiffbare Wasserweg zwischen dem Großrä schener und dem Sedlitzer See, der Ilsekanal, ist fertig gestellt. Mit dem Tunneltag (25. April) wird die Schiffsröhre, die die Bahnstrecke von Senftenberg nach Cottbus und die viel befahrene Bundesstraße 169 unterquert, fußläufig nutzbar. Denn das Wasser in den beiden Nachbarseen lässt noch etwa zwei Jahre auf sich warten. KaWe

Das 186 Meter lange Bauwerk und der schiffbare Kanal mit einer Länge von etwa 1,2 Kilometern sind bewusst vorzeitig errichtet worden. Denn im Trockenen sind die Baukosten erheblich günstiger. Der mit Licht stelen gesäumte Radweg, der schon rege genutzt wird, wird jetzt auch durch den Tunnel geführt. Damit ist diese Verbindung zwischen beiden Seen in Kürze frei. Informationsstände, eine Ausstellung im Tunnel, ein Film zum Bau des Ilsekanals, Auftritte der Band "Miguelito & Die Projekttanten" und Unterhaltung für die Kinder erwarten die Gäste. Das teilt der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg mit.

Einheimischen wird die Anreise mit dem Fahrrad empfohlen. Auf dem Parkplatz an den IBA-Terrassen in Großräschen werden die Besucher erwartet, die mit dem Fahrzeug zum Tunneltag (Sonnabend, 25. April, 10 bis 17 Uhr) kommen. An der Buswendeschleife am Stadthafen starten die Kleinbahn Seeschlange und ein Kleinbus als Shuttle zum Ilsekanal (ab 9.30 Uhr).