ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:30 Uhr

Trotz des Sieges bleibt nur der undankbare 4. Tabellenplatz

Verbandsliga. Der SV Arnsdorf hat das Ruhlander Amtsderby bei Grün-Gelb Hohenbocka mit 5319:5250 Kegeln gewonnen. Da gleichzeitig Lebusa gegen Elsterwerda siegreich war, blieb für die Arnsdorfer nur der 4. Bernd Hauptmann

Tabellenplatz.

Im Startdurchgang gingen Thorsten Poesch (902) und Matthias Pfeiffer (860) für die Gäste auf die Bahn. Sie konnten einen Vorsprung von mageren 14 Kegeln herausholen. Dass es nicht mehr wurden, lag an Philipp Mulka (915). Sein Ergebnis bedeutete gleichzeitig Tagesbestleistung. Auf der Gastgeberseite schaffte Martin Grafe gemeinsam mit Thomas Lindow 833 Kegel.

Der Mitteldurchgang musste diesen knappen Vorsprung halten und ausbauen. Dies gelang auch. Maik Andersson mit Mannschaftsbestleistung (910), und Heinz Schiemanz (859) legte noch einmal 13 Kegel drauf.

So ging es sehr spannend in den Schlussdurchgang mit Norbert Petke und Axel Theiss. In diesem wechselte mehrmals die Führung. Mit einer ausgeglichenen Leistung auf hohem Niveau kamen beide auf 894 Kegel. Hohenbocka konnte nicht ganz mithalten, sodass am Ende ein Auswärtssieg mit 69 Kegeln Vorsprung im Spielprotokoll stand. Da sich auch Lebusa keine Blöße gab, endete die Saison für die Arnsdorfer auf dem undankbarem 4. Tabellenplatz.

Ergebnisse Hohenbocka: Siegmar Wukasch (904), Danny Wukasch (852), René Wukasch (842), Fabian Paßora (904)