ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:20 Uhr

Freibadsaison
Trainieren für das2018 Stundenschwimmen

Die Badesaison im Freizeit- und Erholungszentrum Großräschen hat begonnen. Auch das Seniorenschwimmen gehört zu den Freizeitangeboten.
Die Badesaison im Freizeit- und Erholungszentrum Großräschen hat begonnen. Auch das Seniorenschwimmen gehört zu den Freizeitangeboten. FOTO: Stadt Großräschen
Großräschen. Freizeit- und Erholungszentrum Großräschen ist einer von sieben Austragungsorten.

Die Badesaison im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) Großräschen hat begonnen. Auch Veranstaltungen sind schon fest eingeplant, informiert Kati Kiesel von der Stadtverwaltung. Am 23. Juni ab null Uhr starte zum Beispiel auch in diesem Freizeitbad das 2018 Stundenschwimmen. Großräschen, Calau, Finsterwalde, Luckau, Altdöbern, Forst und Vetschau kämpfen bei dem Wettbewerb um die meisten Schwimmkilometer.

Wer dafür seine Kondition testen und trainieren möchte, könne das in der Räschener Anlage tun. Bis zum Ferienbeginn ist sie montags bis freitags von 13 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Seniorenschwimmen ist täglich von 11 bis 12 Uhr.

Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken mit Wasserrutsche, Babybecken mit neuem Sonnensegel, großzügige Liegewiesen, Spielplätzen, Beachball- und Volleyballfeld warten auf die Besucher.

Das FEZ arbeitet intensiv mit Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen zusammen. Innerhalb des Sportunterrichtes werde Schwimmunterricht erteilt, so Kiesel weiter.

Um die Schwimm- und Badeaufsicht kontinuierlich zu gewährleisten, bietet die Seestadt sportlich Interessierten ab 18 Jahren eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer bei der DRK-Wasserwacht an. Der Einsatz sollte dann im Freizeit- und Erholungszentrum Großräschen erfolgen.

Die Ausbildungskosten werden in diesem Zusammenhang von der Stadt Großräschen übernommen. Für Fragen sei Herr Schwingeweitzen telefonisch unter 035753 6044 erreichbar.

(red/br)