Rote Mäntel und weiße Bärte, soweit das Auge reicht: Die traditionelle Weihnachtsmann-Parade wird am Samstag, 7. Dezember, den Auftakt für das bunte Treiben auf dem Senftenberger Weihnachtsmarkt bilden. Alle Jahre wieder lockt diese schöne Tradition Groß und Klein in die Senftenberger Innenstadt.

Der Umzug der Rauschebärte beginnt um 13 Uhr am Stellplatz an der Ecke Usedomer/Ahlbecker Straße, teilt Chef-Weihnachtsmann Günter Kalliske mit. Von dort zieht die Truppe der Rotmäntel über die Hanseatenstraße bis zum Altmarkt. „Dort wollen wir pünktlich zum Stollenanschnitt um 14 Uhr angekommen sein“, verspricht der Weißbart aus Barzig. Echte Hingucker der diesjährigen Weihnachtsmann-Parade werden auch wieder die Fahrzeuge sein, mit denen die Santas angerollt kommen: die traditionelle Kutsche und das Traditionsfahrzeug der Feuerwehr Schwarzheide – ein historischer Opel Blitz.

Passend zum weihnachtlichen Treiben auf dem Marktplatz ist in der Wendischen Kirche für die Kleinsten d a s Weihnachtsmärchen schlechthin als Puppentheater zu erleben. Um 11 und 15 Uhr zeigt das Kleine Salontheater Dresden im Bürgerhaus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. cw