ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Tiefe Sorgenfalten

Fussball-Landesklasse.. Jetzt kommt es für die Fortuna knüppeldick. Nach Kai Skorwider und Ronny Hannemann meldete sich auch Leistungsträger Danny Freitag mit einem Fußbruch verletzt ab. Sven Schaale

So trat Senftenberg im Nachholspiel gegen Süden Forst mit einer Rumpfelf an, zumal Marcus Wolf und Mario Poeschel nicht zur Verfügung standen.
Forst zeigte aggressives Pressing und schnürte Fortuna zunächst in der eigenen Hälfte ein. Libero Robert Scholte hatte alle Hände voll zu tun, einen frühen Rückstand zu verhindern. Das gelang auch mit teilweise beinhartem Einsatz. Aber auch Keeper Tino Felgentraebe zeigte sich wieder stark und vereitelte Großchancen der Forster.
In der 22. Minute war aber auch er machtlos. Zunächst hielt er großartig. Der Ball flog aber zu Jean-Pierre Kunstmann, der zum 0:1 vollendete. Fortuna versuchte jetzt alles. So konnte ein Forster im Strafraum nur regelwidrig zu Fall gebracht werden. Den Strafstoß verwandelte Ronny Schneider sicher zum 0:2.
In der zweiten Halbzeit kam Fortuna besser ins Spiel. Rico Kuhl krönte mit dem 1:2 seine starke Leistung. Nun hatten die Senftenberger mehr Spielanteile und kamen auch gefährlich vor das Forster Tor. Die größte Chance hatte Michel Lerke 20 Minuten vor Schluss. Zuvor war Carsten Loos unnötig mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen worden, er hatte eine Entscheidung des sonst sehr großzügigen Schiedsrichters Heiko Peisker beklatscht. Jetzt lauerten die Gäste auf Konter, einer davon brachte eine Viertelstunde vor Schluss das 1:3. Das war das Aus für die dezimierten Fortunen.
Nach der Niederlage sind die Sorgenfalten bei Trainer Seidel tiefer denn je. Loos und Kalus sind gesperrt und andere Spieler verletzt.