(jag) Seit Ende Juni kommt bei der Feuerwehr Lauchhammer ein hochmodernes Drehleiterfahrzeug zum Einsatz. Wie Stadtsprecher Heiko Jahn mitteilt, führt das Fahrzeug die offizielle Bezeichnung „DLA (K) 23/12“ – das bedeutet: Drehleiter-Automatik mit Korb und einer Nennrettungshöhe von 23 Metern bei 12 Metern Ausladung. Die maximale Arbeitshöhe beträgt 32 Meter. Das Fahrzeug wird zur Brandbekämpfung sowie zur Personenrettung eingesetzt. Möglich sind Rettungen aus der Höhe und der Tiefe. Durch die verbaute Navigationstechnik werde der Alarm mit dem Einsatzort direkt an das Fahrzeug gesendet – die Zielführung startet dann automatisch bei Ausfahrt aus dem Gerätehaus. „Dies verhindert ein zeitaufwendiges Suchen der Einsatzstelle vor allem bei überörtlichen Einsätzen“, so Jahn