ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:03 Uhr

Tatverdächtiger nach Bombendrohung gefasst

FOTO: © lassedesignen - Fotolia.com
Senftenberg/Cottbus. Nach der Bombendrohung gegen ein Krankenhaus in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) haben die Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. „Es handelt sich um einen Heranwachsenden, der noch unter das Jugendgerichtsgesetz fällt“, bestätigte Oberstaatsanwalt Horst Nothbaum einen Bericht des RBB. dpa/bb

Er sei bereits vernommen worden, habe aber alle Vorwürfe bestritten. Der Tatverdächtige soll am Neujahrsabend dem Klinikum Niederlausitz telefonisch gedroht haben, eine Bombe zu sprengen. Bei dem folgenden Großeinsatz wurde die Klinik zur Evakuierung vorbereitet, ein Großteil der Patienten wurde in einem Nebengebäude untergebracht.