| 02:46 Uhr

Super-Schnäppchen

Der Sommer geht langsam zu Ende, und die Geschäfte sind voll mit Spar-Angeboten. Es ist für manche ein richtiger Sport, genau das billigste herauszufinden und dann stolz zu berichten, wie viel Geld sie gespart haben.

Erstaunlich, was für ein Angebot Gott durch den Propheten Jesaja seinem Volk Israel machen ließ: "Die ihr kein Geld habt, kommt her, kauft und esst. Kommt her und kauft ohne Geld Wein und Milch. Warum zählt ihr Geld hin für das, was kein Brot ist und sauren Verdienst für das, was nicht satt macht?" Dieses Wort geht mir beim Lesen immer unter die Haut. Trifft es doch genau meinen Eindruck. Ich renne und jage nach so vielem, von dem ich mir verspreche, dass es mich "satt" macht - mein Leben erfüllt sein lässt. Aber unterm Strich ist alles nur eine Befriedigung für den Moment. Das Kleidungsstück, das ich mir kaufe, ist in kürzester Zeit wieder unmodern. Der kulinarische Genuss, den ich mir gönne, ist in weniger als ein paar Sekunden über den Gaumen gerutscht und hinterlässt nur ein paar Gramm Gewicht mehr, dann aber den Wunsch nach Wiederholung. Ebenso ist es mit den anderen Bedürfnissen, die ich glaube, erfüllen zu müssen: Ansehen und Einfluss bei anderen - wie unbeständig sind sie! Und womit bezahle ich das alles: nicht nur mit Geld, auch mit Zeit, die ich anderen schuldig bleibe, oder mit der Gesundheit, manches mit dem inneren Frieden.

Wie will Gott das aber anstellen, dass ich "umsonst" den Hunger meines Lebens stillen kann? Ist da nicht ein Pferdefuß dabei? Nein, Gott spielt mit offenen Karten. Sein Rat ist: "Hört doch auf mich und tut, was ich sage, dann bekommt ihr genug! Nehmt meine Weisungen an, damit ihr am Leben bleibt." Ob das stimmt, kann nur erleben, wer Gott Vertrauen schenkt und es ausprobiert. Dazu möchte ich Ihnen Mut machen.