ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:06 Uhr

Weihnachtsmarkt der BTU
Studentischer Weihnachtsmarkt bezaubert

 Das Siegerteam im Wettbewerb um die schönste Weihnachtshütte war gleichzeitig das Organisationsteam aus dem Wirtschaftsingenieurwesen im Zusammenwirken mit Studierenden der Biotechnologie und Therapiewissenschaften.
Das Siegerteam im Wettbewerb um die schönste Weihnachtshütte war gleichzeitig das Organisationsteam aus dem Wirtschaftsingenieurwesen im Zusammenwirken mit Studierenden der Biotechnologie und Therapiewissenschaften. FOTO: BTU / Ralf-Peter Witzmann
Senftenberg. Das Organisationsteam aus dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen freut sich über seinen Erfolg.

Das Team Frankreich hat beim studentischen Weihnachtsmarkt den Wettbewerb um die schönste Hütte gewonnen. Das teilt BTU-Sprecher Ralf-Peter Witzmann mit. Betreiber war das Organisationsteam der Veranstaltung aus dem fachhochschulischen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen selbst: der Masterabsolvent und heutige akademische Mitarbeiter Marius Nagel, der Masterstudent Hans Brettschneider und der Bachelorstudent Oussama Kabbaj aus Marokko. Mitgewirkt haben auch Studierende weiterer Studiengänge. So hatten die Studentinnen Vanessa Roschewitz aus der Biotechnologie und Melanie Hilbig aus den Therapiewissenschaften für die preisgekrönte Dekoration gesorgt. Positiv auf die Besucherzahl habe sich ein von den Weihnachtsmarkt-Organisatoren initiiertes und vorbereitetes Quiz ausgewirkt. „Allein hierfür hatten sich bereits im Vorfeld 15 Teams aus jeweils bis zu sieben Studierenden und Mitarbeitern angemeldet“, erklärt Witzmann. Im Foyer des Medienzentrums traten sie gegeneinander an und stellten ihr Wissen bei 25 Fragen in den Kategorien Allgemeinwissen, Wissen aus den Studiengängen, historische Ereignisse, Schätzfragen sowie Zitate und deren Urheber unter Beweis.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit unserem studentischen Weihnachtsmarkt zum Thema kulturelle Vielfalt die Studierenden der BTU sowie Bürgerinnen und Bürger etwas näher zusammenbringen konnten“, sagt Oussama Kabbaj vom Organisationsteam. „Unter anderem ist mir eine Dame in guter Erinnerung, die ganz gezielt nach einer Studentin aus Tunesien suchte, um ihr ein Geschenk zu überbringen.“ Ermöglicht wurde der siebente studentische Weihnachtsmarkt durch Unterstützer und Sponsoren.

(jag)