| 00:00 Uhr

Nach tödlichem Unfall
Nach Baum-Unfall bleibt Kreisstraße voll gesperrt

Tettau/Senftenberg.

Nach dem tragischen Unfall durch umstürzende Bäume, der am Donnerstagnachmittag auf dem Radweg zwischen Lauchhammer und Tettau eine Frau (75) aus Grünewalde aus dem Leben gerissen hat, ist die Kreisstraße für die nächsten Tage voll gesperrt. Die Verkehrsbehörde des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und das Amt Ortrand haben das am Freitag gemeinsam angeordnet. „Mehrere Waldbesitzer müssen jetzt aufgefordert werden, ihre Waldabschnitte auf die Standsicherheit der Bäume am Radweg zu kontrollieren“, bestätigt Kreis-Sprecher Stephan Hornak nach der Vor-Ort-Begehung am Freitag. Die Freigabe der viel befahrenen Verkehrsader könne erst erfolgen, wenn der Weg sicher eingestuft werden könne. Eine Seniorengruppe war auf dem straßenbegleitenden Radweg in der Spur, als eine durch eine Windböe entwurzelte Eiche in Richtung der Fahrbahn stürzte und mehrere benachbarte Birken mit zu Fall brachte. Bei dem Unglück sind auch drei Menschen verletzt worden.

(kw)