„Seit 1993 spendieren wir den Schwarzheidern einen Riesenstollen, zuerst auf dem Weihnachtsmarkt am Heide-Center, dann auf dem Wasserturmplatz. Der längste Stollen war bisher 2,40 Meter lang. Und dass es den Schwarzheidern schmeckt, dass freut uns natürlich“, so der Bäckermeister, der seit 30 Jahren seiner Meinung nach dem schönsten Beruf nachgeht.

Und auch in diesem Jahr werden wieder Butter-, Kaffee-, Mohn- und Mandelstollen en masse gebacken, dazu Domino-steine und Plätzchen. Dass in einen Stollen Mehl, Zucker, Butter, Salz, Hefe, Rosinen, Zitronat, Orangeat und Mandeln gehören, weiß man ja. Was aber noch rein kommt, verriet Hagen Herrmann leider nicht. „Jede Bäckerei hat ihr eigenes Stollenrezept, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, und das Rezept ist und bleibt geheim“, versichert der Bäckermeister, der heute zusammen mit seiner Gesellin Susann Lietze Mohnstollen backt. Sie hat bei Hagen Herrmann von 1999 bis 2002 gelernt und ihr macht der Bäckerberuf auch großen Spaß.