ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:42 Uhr

Tag der Städtebauförderung
Stadtrundfahrt ins Gewerbegebiet und nach Freienhufen

Fertigmachen zur Stadtrundgang.
Fertigmachen zur Stadtrundgang. FOTO: Stadt Großräschen
Großräschen. Die Seestadt Großräschen stellt zum Tag der Städtebauförderung aktuelle Projekte vor und will mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

(red/br) Wichtige Punkte der Stadtentwicklung will die Stadt Großräschen zum diesjährigen Tag der Städtebauförderung den Bürgern bei einer Stadtrundfahrt mit der Seeschlange vorstellen. „Im Mittelpunkt werden unter anderem Maßnahmen für alle Generationen des Förderprogrammes Soziale Stadt, unser wirtschaftliches Herz - das Gewerbegebiet Woschkower Weg - und unser Ortsteil Freienhufen stehen“, kündigt Bürgermeister Thomas Zenker an. Zum Abschluss der Rundfahrt lädt er zum Gespräch über das Leitbild „Wohnen, Arbeiten und Erholen an neuen Ufern!“ ein.

Haltepunkte der Seeschlange sind der Rundbau am „Haus Kunterbunt“, der DRK-Seniorenwohnpark und das Bürgerhaus Freienhufen. DRK-Vorstandsvorsitzende Bianca Sebischka-Klaus lädt in den DRK-Seniorenwohnpark ein. „Gemeinsam mit der Stadt möchte der DRK-Kreisverband Lausitz den Seniorenwohnpark nach dem Umbau für das Quartier öffnen. Unsere Cafeteria soll zu einer Begegnungsstätte werden, die neben kulturellen Angeboten auch einen Mittagstisch bietet. Den Teilnehmern der Stadtrundfahrt öffnen wir am 5. Mai unsere Türen. Neben Konzepten zum Um- und Anbau werden wir auch unsere aktuelle Arbeit und unseren Ortsverband Großräschen vorstellen“, so Sebischka-Klaus.

Quartiersmanagerin Karin Krüger werde vor Ort sein, um soziale Projekte zu präsentieren und zum gemeinsamen Fest „Generationenfrühling“ einzuladen, teilt Stadtsprecherin Kati Kiesel  mit. Auch unterwegs gebe es Spannendes und Wissenswertes von den „Stadtführern“ Bürgermeister Thomas Zenker und Bauamtsleiter Max Heyde.

Tag der Städtebauförderung am Sonnabend, 5. Mai, mit Stadtrundfahrt

14 Uhr Treffpunkt am Markt Großräschen, Teilnahme kostenfrei. Größere Strecken zwischen den Stationen werden mit der Seeschlange zurückgelegt.

Gesprächsrunde mit Imbiss gegen 16.15 Uhr im Haus 3 der IBA Terrassen. Etwa ab 17 Uhr Rückfahrt zum Marktplatz möglich.

Anmeldung bis zum 3. Mai unter Telefon: 035753 27126, dienstags 8 bis 12 und 13 bis 18 Uhr, donnerstags 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr oder per E-Mail an kkiesel@grossraeschen.de
www.tag‐der‐staedtebaufoerderung.de