ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:52 Uhr

Stadtentwicklung weiter fortgeschrieben - Gütesiegel für Stadt ist auf dem Arbeitsplan

Senftenberg. Die Stadt Senftenberg hat das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (Insek) fortgeschrieben. Die Ratsrunde hat das Arbeitspapier, das ab der laufenden Förderperiode eine Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Griff in die Fördertöpfe ist, während der jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit verabschiedet. Kawe Kawe

Das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) hatte das Konzept bereits zuvor positiv bewertet. Die mittel- und langfristige strategische Planung für Senftenberg kann umgesetzt werden.

Gütesiegel für Stadt ist auf dem Arbeitsplan

Senftenberg. Senftenberg peilt das Ziel an, "Staatlich anerkannter Erholungsort" zu werden. Die für dieses Gütesiegel erforderliche Erholungsort-Entwicklungskonzeption soll jetzt beauftragt werden. Das hat die Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Da Senftenberg im Wirtschaftsraum Westlausitz sowohl für verschiedene gewerbliche Branchen als auch für den Tourismus anerkannt förderfähig ist, sind diesbezüglich keine Konflikte zu erwarten. Das bekräftigt Wirtschaftsförderer Frank Neubert. Das Zertifikat sei wichtig, um Unterstützungen für Investitionen in die Reiseregion Lausitzer Seenland erlangen zu können. "Wir wollen die Chance ergreifen, aus der ehemaligen Kohlehauptstadt ein Flaggschiff des Tourismus zu entwickeln", so Frank Neubert.