| 02:51 Uhr

Stadt Senftenberg bereitet Weg für Baumarkt in Marga

Brieske. Die Stadt Senftenberg will neuen Investoren im Industriepark Marga in Brieske den Weg bereiten: Wichtige Planungsgrundlagen sollen dafür geändert werden. Das Gartenstadt-Areal soll abgerundet werden, um an der Parkstraße ein Bauvorhaben zu ermöglichen. Kathleen Weser

Für das Gewerbegebiet selbst ist Interesse für einen neuen Bau- und Gartenmarkt angemeldet. Das hat Carsten Henkel, der Leiter der Bauverwaltung im Senftenberger Rathaus, bestätigt. Dafür ist eine bürokratische Hürde zu nehmen: Sondergebietsflächen, die den Handel erlauben, müssen erst ausgewiesen werden. Für den Baumarkt bestehe Zeitdruck. Deshalb seien die Behörden und Bürger auch vorzeitig - also vor einem Beschluss der Ratsrunde - bereits in das Verfahren einbezogen worden.

Angepasst werden soll auch eine Braugrenze, die die Deutsche Bahn bisher durch einen Gleisweg gesetzt hat. Damit werde eine Fläche attraktiver.

Eigentümer des Industrieparks Marga in Brieske ist die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV), die die sanierten Bergbauflächen auch selbst vermarktet. Die Planungshoheit obliegt allerdings grundsätzlich der Kommune. Die Stadt Senftenberg hat deshalb zuerst akuten Handlungsbedarf - und sie handelt.