ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Stadt Großräschen will jetzt die Hafenstraße flottmachen

Großräschen. Der Ausbau der Hafenstraße in Großräschen steht jetzt auf dem Arbeitsplan der Stadt. Der Griff in den europäischen Fördertopf der ländlichen Entwicklung ist für die Verkehrsader gelungen. Kathleen Weser

Das bestätigt Bürgermeister Thomas Zenker (SPD). Die Ratsrunde gibt das entscheidende Signal für den Baustart.

Im März, so der Zeitplan im Rathaus, soll die Bürgerversammlung stattfinden. Denn auf die wenigen Anwohner und die Eigentümer noch unbebauter Grundstücke kommen auch Ausbaubeiträge zu. Das Hafengebiet am Großräschener See entwickelt sich zu einer ersten Adresse im Lausitzer Seenland. Kommunales und privates Engagement greifen spürbar und ersichtlich. Die Verkehrader zum See ist ein wichtiger Baustein.

In diesem Jahr soll der Straßenbau gestemmt werden. Für die Nebenanlagen, unter anderem die Wege zum Strand und der Hafen-Rundweg auf der einmaligen Böschung im Seenland mit dem eingebetteten Stadthafen, müssen von der Stadt weitere Fördergelder eingeworben werden.