| 17:30 Uhr

Straßenverkehr
Stadt bremst Temposünder vor Grundschulen jetzt aus

Lauchhammer . Bauhof schildert Zonen auf sechs Straßen aus.

Die Stadt Lauchhammer bremst jetzt auf den viel befahrenen Straßen vor Schulen, Kindertagesstätten und dem Krankenhaus das Tempo der motorisierten Kraftfahrer. Das bestätigt Rathaus-Sprecherin Rotraud Köhler. In sechs Problemzonen wird die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde gedrosselt. „Damit wollen wir den Unfallschutz vor allem für Kinder erhöhen“, erklärt Bürgermeister Roland Pohlenz (parteilos). Das ist mit der Änderung der Straßenverkehrsordnung im vergangenen Jahr auch an Hauptverkehrsstraßen nunmehr leichter möglich geworden. Bisher musste vor der Ausschilderung von Tempo-30-Strecken der Genehmigungsbehörde belegt werden, dass es sich um Unfallschwerpunkte handelt. Diese Vorschrift ist nun vor Kindergärten und Schulen für hinfällig erklärt worden. Denn die Kommunen sollen vorsorglich stärker auf Sicherheit setzen. Lauchhammer hat die Initiative sofort ergriffen. Die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Oberspreewald-Lausitz hat den Antrag der Stadt Lauchhammer dazu Ende September bestätigt. Jetzt werden die angeordneten Schilder in der Heinrich-Zille-Straße, Robert-Koch-Straße, Kopernikusstraße vor den Schulen und dem Krankenhaus sowie vor den Kindergärten in der Max-Baer-Straße, Maasbergstraße sowie Alte Dorfstraße aufgestellt, teilt die Stadt mit.

(kw)