ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Spurensuche nach Bombendrohung gegen Klinikum Niederlausitz

Senftenberg Bombenalarm am Senftenberger Klinikum
Senftenberg Bombenalarm am Senftenberger Klinikum FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Die Polizei prüft derzeit intensiv jeden Hinweis, der sie zu einem anonymen Anrufer führen soll. Dieser hatte am Neujahrsabend mit der Explosion einer Bombe im Klinikum Niederlausitz (Oberspreewald-Lausitz) gedroht. mf

Daraufhin wurden die Evakuierung vorbereitet und Suchhunde angefordert. Sie fanden nichts Explosives.

Für die Evakuierung von mehr als 200 Patienten an den Klinikstandorten Senftenberg und Lauchhammer waren Feuerwehren sowie aus dem Landessüden Sanitätsgruppen mit 99 Fahrzeugen zu den beiden Einsatzorten beordert worden. Auf der Suche nach dem Täter ist die Kripo in Senftenberg durch Kräfte der Polizeidirektion verstärkt worden .