ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:02 Uhr

Kindertag
Springseil, Kreisel, Stelzenlauf wie einst im Spreewald

Historische Kinderspiele, wie Stelzenlaufe, gibt es im Freilandmuseum Lehde.
Historische Kinderspiele, wie Stelzenlaufe, gibt es im Freilandmuseum Lehde. FOTO: Peter / Peter Becker
Senftenberg. Zum Kindertag gibt es historische Kinderspiele und kleine Überraschungen in den Museen des Landkreises.

(red/br) Die Museen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz feiern den Kindertag. Im Freilandmuseum Lehde, im Spreewald-Museum Lübbenau und in der Senftenberger Schloss und Festungsanlage werden Kinder und Familien am Freitag ganz besonders begrüßt, kündigt Jenny Linke vom Museum an. „Schon am Museumseingang können sich die jüngsten Besucher auf eine kleine Überraschung freuen. Mit Theo Trommel, Klara Kasse und Sophie, der Milchkanne, geht es auf Entdeckungstour in den Museen. Die kleinen Figuren, zeigen Kindern, was im Spreewald in Stadt und Land in den vergangen Jahrhunderten zum Alltag gehörte oder wieso der sächsische König in Senftenberg eine mächtige Festung brauchte“, so Jenny Linke. Neben den Erlebnisstationen, an denen aktiv mitgemacht und ausprobiert werden kann, gibt es ein Kinder-Rätselheft (Kosten: ein Euro) für den Museumsrundgang.

Springseil springen, Peitschenkreisel drehen oder auf Stelzen über die Wiese flitzen - was Kindern schon vor rund 100 Jahren Spaß gemacht hat, lässt sich dazu im Freilandmuseum Lehde ausprobieren. Von 13 bis 16 Uhr hat das Museum einen Parcours mit historischen Kinderspielen auf der Festwiese vorbereitet.

Das Spreewaldmuseum und das Freilandmuseum Lehde haben von 10 bis 18 Uhr, die Schloss und Festungsanlage in Senftenberg von 10.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Der Museumseintritt für Kinder in Begleitung kostet einen Euro. In der Familienkarte (zwei Erwachsene, zehn Euro) ist der Eintritt für bis zu drei Kinder frei.

(red/br)