"Vom Topfmarkt bis zum großen Hafen wird sich die Stadt wieder in eine riesige Festmeile verwandeln", kündigt Andrea Grahn von der cucumber media im Auftrag der Spreewald-Touristinformation an, die gemeinsam mit der Stadt Veranstalter ist. So wird es insgesamt sechs Orte mit thematischen Schwerpunkten geben. "Auf dem Blues- und Countrymarkt finden Liebhaber des Linedance, der Blues- und Countrymusik ihresgleichen. Auf dem Marktplatz wird mit Musik von Oldie bis Pop und mit kleinen Shows für Stimmung gesorgt. Am großen Hafen wird es neben zünftiger Blasmusik ein Hafenkonzert und den traditionellen Kahnkorso mit etwa 40 geschmückten Kähnen geben. Außerdem fällt dort der Startschuss zu den Spreewälder Lichtnächten 2009", sagt Mitorganisator Daniel Schmidgunst von der Lübbenauer Spreewald-Touristinformation. Der Schlosspark widmet sich dabei dem klassischen und traditionellen Bereich. Höhepunkt ist auch in diesem Jahr wieder der Lübbenauer Gurkenmarkt. Neben Spreewälder Originalen zeigen auch Böttcher, Töpfer, Trachtenstickerinnen und Korbflechter ihre Kunst. Für die Freunde der Klassik geht es ruhiger zu. Am 4. Juli um 20 Uhr präsentiert sich auf kleinem Podium unter anderem das Mercurius Venezia Sextett aus Dresden mit Musik von Vivaldi bis Mozart. Beim Spreewald- und Schützenfest am ersten Juli-Wochenende erwartet die Besucher noch jede Menge mehr. Das komplette Programm ist unter www.spreewaldfestspiele.de zu finden. Der Eintritt zum Spreewald- und Schützenfest ist frei.pm/hk/por2. bis 5. Juli, Lübbenau