fussballkreis-senftenberg.de. F. Asmus/fba1

Freienhufen kämpft in Frankfurt (Oder)

Folgende Partien sind für dieses Wochenende angesetzt:

Landesliga Herren A/B,Sonnabend, 10 Uhr:2. Spieltag, Abstiegsrunde in Frankfurt (Oder) mit: KV Germania Freienhufen, TSG Lübbenau, Askania Kablow, SGK Frankfurt (Oder)

OSL-Kreisklasse Herren,Sonnabend, 9 Uhr:5. Spieltag in Großräschen mit: SV Großräschen II, TSG Lübbenau, SV Calau II und III, KSV Altdöbern III, ESV Lok Lübbenau Helmut Haatz

Powerlifter starten in die erste Runde

Am Sonnabend, 22. Januar, wird in Lauchhammer in der Oberschule “Am Wehlenteich„ (alte Turnhalle) ab 16 Uhr die erste Runde des Kraftdreikampfes in der 1. Bundesliga ausgetragen. Dazu erwarten die Gastgeber vom Powerlifting Lauchhammer den KBV Bautzen. red/tr

Senftenberg gewinnt nach langer Durststrecke

Am 5. Punktspieltag hat es in der Landesliga Brandenburg folgende Ergebnisse gegeben: SC Ludwigsfelde - Lok RAW Cottbus 2:6; Empor Potsdam II - ESV Eberswalde 6:2; Neuruppin - Oranienburg 4,5:3,5; Marzahna - SSG Lübbenau 2:6; Pneumant Fürstenwalde - USV Potsdam 4:4.

In der Landesklasse Süd gelang dem SV Senftenberg nach langer Durststrecke ein wichtiger 4,5:3,5-Sieg gegen Chemie Guben. Peter Lange, An-dreas Schroetel, Klaus Kottke und Henry Kittel beendeten ihre Partien siegreich. Jens Schneider erreichte am Spitzenbrett ein Remis. Weiterhin besiegte Blau-Gelb Hosena den USV Potsdam III mit 5:3. Zudem gab es folgende Ergebnisse: Forst - Niemegk 6:2; Jänschwalde - Potsdam-Mitte 3:5; Hohenleipisch - Falkenberg 2,5:5,5.

In der Regionalliga Süd dominierte Eintracht Ortrand bei Hosena II mit einem 0,5:7,5-Kantersieg. Außerdem spielten Spremberg - Jüterbog 4,5:3,5; Lok RAW Cottbus II - Chemie Guben II 6:2, SSG Lübbenau II - Königsspringer Herzberg 5,5:2,5, Bad Liebenwerda - Blau-Weiß Vetschau 4,5:3,5.

In der Regionalklasse Süd wurde die Vorrunde mit folgenden Resultaten abgeschlossen: Hohenleipisch II - Bad Liebenwerda II 6:2; Schachfreunde Lauchhammer - Einheit Luckau 7:1; SV Schwarzheide - Lok Falkenberg II 6:2. Damit haben sich die Chemiestädter die Tabellenspitze erobert. L. Büchner