| 17:20 Uhr

Fussball
Vereine testen unter freiem Himmel

Senftenberg. Nach den Hallenturnieren beginnt bei den Südbrandenburger Fußballteams die Vorbereitung auf die Rückrunde. Von Marco Kloss und Frank Thiemig

Pünktlich zum Auftakt in die Vorbereitungszeit zur Rückrunde zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite und bringt zahlreichen Mannschaften die Chance zu Testspielen.

Bereits Freitagabend geht es für die Mannschaft aus der Brandenburgliga, den SV Grün-Weiß Lübben, mit den Vorbereitungsspielen los. In Trebendorf auf dem Kunstrasen geht es gegen den SV Rot-Weiß Bad Muskau.

Nach Beeskow reist der FSV Brieske/Senftenberg und wird am Samstag bei der spielstarken Mannschaft aus der Landesklasse versuchen, Neuzugang Stephan Lischka und einige Nachwuchsspieler in die Mannschaft zu integrieren. Auf den Kunstrasen in Elstwerda weichen der Spitzenreiter der Kreisoberliga, SV Eintracht Ortrand und die Landesklassenmannschaft vom FC Bad Liebenwerda aus.

Nach Gröditz reist der TSV Schlieben und möchte gegen die ebenfalls im Vorderfeld der Landesklasse platzieren Kicker einen erfolgreichen Auftakt angehen.

Am Sonntag reist der FSV Rot-Weiß Luckau nach Cottbus und ist auf dem Kunstrasen am Priorgraben beim Kolkwitzer SV zu Gast. Beim starken Landesligisten möchte der FSV die gute Hinrunde fortsetzen. Den Kunstrasen in Lübbenau nutzen Groß Beuchow aus der Kreisliga und Alemannia Altdöbern aus der Landesklasse Süd, um in die Vorbereitung zu starten. Die beiden in Fusionsverhandlung steckenden Vereine aus Lauchhammer vom FSV und Eintracht spielen ebenfalls gegeneinander und sorgen für gegenseitige Spielpraxis.

In ihrem nächsten Vorbereitungsspiel treten die Hohenleipischer in der Stahl-Arena Riesa an und haben mit den Elbestädtern als Gegner eine ordentliche Herausforderung vor der Brust. Riesa konnte vor Wochenfrist gegen Gröditz den Test­auftakt knapp gewinnen und überwintert auf Platz sieben der Sachsenliga. Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr.

Halbjahrestagungen im Fußballkreis. Vollgepackt mit Themen, hat der Fußballkreis Südbrandenburg die Vereine zu drei regionalen Tagungen eingeladen. Den Auftakt können die Vereine am Freitagabend in Falkenberg angehen, ehe es am Samstag um 10 Uhr in Ortrand zur zweiten Veranstaltung kommt. Die Pflichtveranstaltung für Vereine kann noch am 2. Februar in Calau wahrgenommen werden. Im Rahmen der Tagesordnung geht es um die Informationen aus den Fachausschüssen, die aktuellen Sicherheitsbestimmungen, den Qualifizierungsplan 2018 und die Vorbereitung auf den Kreistag, der auch die Neuwahlen des Vorstandes im Fußballkreis beinhalten wird.

Kreispokal-Auslosung. Im Rahmen der Klausurtagung des Vorstandes im Fußballkreis Südbrandenburg fand  die Auslosung der Halbfinalpaarungen im Kreispokal Südbrandenburg statt. Unter Aufsicht von Pokalleiter Hagen Studier zog die Inhaberin des „Landgasthaus zum Auerochsen“, Martina Seinwill, zwei ligainterne Duelle. Zu Ostern 2018 heißt es dann SV Eintracht Ortrand gegen ESV Lok Falkenberg aus der Kreisoberliga und die SG Friedersdorf gegen VfB Herzberg aus der Landesklasse. Gleichzeitig wurde auch der Finalort festgelegt. Der Sieger aus dem Kreisoberligaduell Ortrand gegen Falkenberg erhält am 23. Juni das Heimrecht im Finalspiel im Kreispokal Südbrandenburg.