ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:17 Uhr

Fussball
Spannende Spiele um den Kreispokal

Die A-Junioren aus Bad Liebenwerda feiern den Sieg im Kreispokalwettbewerb. Zuvor hatten sie sich gegen Grün-Weiß Lübben durchgesetzt.
Die A-Junioren aus Bad Liebenwerda feiern den Sieg im Kreispokalwettbewerb. Zuvor hatten sie sich gegen Grün-Weiß Lübben durchgesetzt. FOTO: Marco Kloss
Lindenau. Blau-Weiß Lindenau war in diesem Jahr Gastgeber der Pokalfinaltage und erntet von den Teilnehmern viel Lob. Von Marco Kloss

Der Fußballkreis Südbrandenburg hatte Blau-Weiß Lindenau mit der Organisation der Pokalfinaltage im Nachwuchs- und Frauenbereich des Fußballkreises beauftragt. Dafür gab es nach dem Pfingstwochende viel Lob für die Gastgeber.
FC Bad Liebenwerda – SV Grün Weiß Lübben 2:1 n. V. (1:1, 1:1). Tore: 1:0 Paul Rink (18.), 1:1 Robert Menzlow (40.), 2:1 Justin Preibisch (97.), SR: Nicolas Cielke (Finsterwalde).

FSV Rot-Weiß Luckau – SpG FC Sängerstadt Finsterwalde/FSV Grün Gelb Doberlug-Kirchhain/SG Friedersdorf/SV Aufbau Oppelhain 1:6 (0:2). Tore: 0:1 Noel Kresov (26.), 0:2, 1:4 und 1:5 Justin Schmidt (39./70./75.), 0:3 Justin Schumann (55.), 1:3 Ben Worm (66.), 1:6 Marvin Hinz (80+3.), SR: Steve Bergmann (Lauchhammer).
SpG SV Walddrehna/SV 1885 Golßen – SpG FSV Grün Gelb Doberlug-Kirchhain/Tröbitz/SG Friedersdorf/SV Aufbau Oppelhain/FC Sängerstadt Finsterwalde 0:4 (0:0). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 und 0:4 Justin Schumann (43./58./66./71.), SR: Elisa Schicketanz (Sonnewalde).

FSV Lauchhammer – SpG Tröbitz/FSV Grün Gelb Doberlug-Kirchhain/SG Friedersdorf/SV Aufbau Oppelhain 5:4 n. 9m-Schießen (1:0, 2:2, 2:2). Tore: 1:0 Justin Gewiss (16.), 1:1 Tayfun Scharte (35.), 2:1 Fabian Barske (36.), 2:2 Kevin Schade (53.), SR: Lukas Balzer (Hermsdorf). 9m: Fabian Barske, Leon Kuzmin und Paul Jacobasch (FSV), Kevin Schade und Erik Oehlert (SpG).

Doppelten Grund zur Freude haben die Nachwuchskicker vom FSV Lauchhammer. Im spannenden Finalspiel musste die Entscheidung vom Strafstoßpunkt fallen, in dem die besseren Nerven auf Seiten des FSV Lauchhammer lagen.

TSG Lübbenau 63 – SV Eintracht Ortrand 7:1 (4:1). Tore: 1:0, 4:0 und 5:1 Anthony Mutterer (3./14./26.), 2:0 und 6:1 Ron Dennis Jedro-Mudraschk (6./43.), 3:0 Timo Schirm (10.), 4:1 Elias Schuster (16.), 7:1 Nils Krüger (45.), SR: Markus Bergmann (Lauchhammer).

Die TSG Lübbenau gewinnt das Finale deutlich und darf sich über den Kreispokalsieg 2018 verdient freuen.

mit FC Schradenland, FSV Lauchhammer, VfB Herzberg und FSV Rot-Weiß Luckau II. Die engen Spiele sorgten bis zum Ende für Spannung und erst im letzten Spiel stand der Pokalsieger fest. Dabei war der Jubel beim FSV Lauchhammer groß, als die Schützenhilfe des VfB Herzberg für den Pokalsieg reichte.

Luckau II – Lauchhammer 1:1, Schradenland – Herzberg 1:3, Luckau II – Schradenland 2:1, Herzberg – Lauchhammer 1:2, Lauchhammer – Schradenland 1:0, Herzberg – Luckau II 1:0

Tabelle: 1. FSV Lauchhammer 7 Punkte, 4:2 Tore, 2. VfB Herzberg 6 Punkte, 5:3 Tore, 3. FSV Rot-Weiß Luckau II 4 Punkte, 3:3 Tore, 4. FC Schradenland 0 Punkte,2:6 Tore

Eintracht Ortrand – FC Sängerstadt Finsterwalde 7:0 (5:0). Tore: 1:0, 4:0, 5:0 und 6:0 Lena Nowka (3./24./29./56.), 2:0 und 7:0 Therese Werner (11./66.), 3:0 Isabel Richter (17.), SR: Florian Dietrich (Merzdorf), Z.: 185.

Die A-Junioren aus Bad Liebenwerda feiern den Sieg im Kreispokalwettbewerb.
Die A-Junioren aus Bad Liebenwerda feiern den Sieg im Kreispokalwettbewerb. FOTO: Marco Kloss