ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:45 Uhr

Kegeln
Senftenberger SV-Senioren sichern sich den Titel

Senftenberg. Classic-Kegler gewinnen mit komplett weißer Weste.

Stärker kann man eine Meisterschaft nicht dominieren. Die Truppe der SV-SFB Senioren krallten sich den Titel bei den Classic-Kegeln-Stadtmeisterschaften Senftenberg, und das mit einer komplett weißen Weste. Da konnte die Konkurrenz nur staunend applaudieren. Im heißen Kampf um den Vize-Titel setzten sich die Jungs von „Heimatruh“ knapp vor den „Flotten Ratzen“ durch. Auf den weiteren Plätzen folgen „OD Meuro“, „Dynamo Tresen“ und „Halle 1“. Für den Meister geht es jetzt wie in jedem Jahr zum traditionellen Städtevergleich gegen den Lauchhammeraner Meister.

Die Bestleistung im Einzel verbuchte Kurt Pohl (SV SFB Senioren) mit 285 Kegel für sich, wohlgemerkt als Saisonbestwert. Dahinter reihen sich Maik Zablocki und Maik Heuser (beide Heimatruh) ein. Auch Olaf Heinrich (Flotte Ratze) und Lothar Wolf (SV SFB Senioren) schoben hier nicht nur die berüchtigte ruhige Kugel, sondern brillierten mit sehr guten Einzelwerten. Nicht zu vergessen Siegfried Ginzkey (Heimatruh), Günter Kussack (OD Meuro) und Klaus Filz (OD Meuro), die allesamt die stärksten Kegler ihrer Teams darstellen. Den Mannschaftsbestwert markierten die SV SFB Senioren mit hochachtungsvollen 1295 Kegel, die anderen Teams reihen sich mit ebenso guten Leistungen ein.

Alle sind schon kurz nach der Saison mächtig heiß auf die neue Spielzeit ab September. Die jeweils Verantwortlichen der Mannschaften und alle Kegler lobten die sportlich-faire und jederzeit perfekte Unterstützung durch die „Kegelprofis“ vom SV Senftenberg, an der Spitze Olaf Neumann.