ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:33 Uhr

Kegeln
Senftenberger Kegler verlieren

Kegeln 2. Bundesliga. SV Senftenberg - KV Wolfsburg 2:6 (3187:3313) Im ersten Heimspiel der neuen Bundesligaserie lieferten die Kegler des SV Senftenberg um Kapitän Alexander Schuppan eine engagierte und jederzeit spannende Partie gegen favorisierte Wolfsburger ab.

Alexander Schuppan (1 Punkt, 506 Kegel) erkämpfte mit dem letzten Wurf den entscheidenden kleinen halben Satzpunkt und holte somit trotz der geringeren Gesamtkegelzahl gegen Steffen Cyrol (510 Kegel) den umjubelten Mannschaftspunkt. Jens Lehmann (544 Kegel, 1 Punkt) hielt im anderen Duell seinen direkten Konkurrenten Ronald Schlimper (537 Kegel) abgezockt auf Distanz und ergatterte ebenfalls einen Punkt. Damit lagen die Senftenberger Kegler mit zwei großen Punkten vorn. Doch nun kam Wolfsburg mächtig in Fahrt.

Der Mitteldurchgang ließ in beiden Duellen den Gastgebern das Nachsehen (Mario Peßolat 512 Kegel gegen Carsten Strohbach 598 Kegel und Ben Ungermann 506 Kegel gegen Tim Gambig 512 Kegel). Wolfsburg konnte nach Punkten ausgleichen. Es war ein Duell auf Augenhöhe, das sich Steffen Kretzschmar gegen Mathias Hähnel (578 Kegel zu 596 Kegel) und Ingo Lieschke gegen Andreas Hüttl (541 Kegel zu 560 Kegel) lieferten. Entscheidend waren die Abräumer für Wolfsburg auf den letzten beiden Bahnen, Senftenberg ging stehend KO, musste die Punkte hergeben. Beide Duelle gingen verloren und der KV Wolfsburg verbuchte beim 2:6-Sieg beide Tabellenpunkte für sich.