ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Fussball-Kreispokal
Senftenberger FC feiert ersten Sieg

Kreisoberliga. Senftenberger FC - SV Aufbau Oppelhain 6:1 (5:0). Tore: 1:0 und 2:0 Sebastian Bartetzko (4./17.), 3:0 Marcel Balke (27.), 4:0 Sebastian Bartetzko (30.), 5:0 Marcel Balke (45+1.), 5:1 Alexander Weber (62.), 6:1 Oussama Kabbaj (84.), Schiedsrichter: Andreas Walter (Uebigau), Zuschauer: 16. Von Marco Kloss

Senftenberger FC - SV Aufbau Oppelhain 6:1 (5:0). Tore: 1:0 und 2:0 Sebastian Bartetzko (4./17.), 3:0 Marcel Balke (27.), 4:0 Sebastian Bartetzko (30.), 5:0 Marcel Balke (45+1.), 5:1 Alexander Weber (62.), 6:1 Oussama Kabbaj (84.), Schiedsrichter: Andreas Walter (Uebigau), Zuschauer: 16.

Das Schlusslicht der Tabelle überraschte Oppelhain mit schnellem Spielaufbau und Torabschlüssen auf dem heimischen Kunstrasen. Mit Glück und Geschick verteidigte Senftenberg den Vorsprung und entschied das Spiel mit dem sechsten Treffer, um mit dem ersten Saisonsieg das Tabellenende zu verlassen.

SV 1885 Golßen – SV Blau-Weiß Lindenau 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Michael Wildt (57.), 2:0 Julian Gedicke (60.), 3:0 Dirk Rösler (70.), Gelb-Rote Karte: Jörn Herzog (60./Lindenau), Schiedsrichter: Felix Peters (Ruhland), Zuschauer: 47.

Mit einem Sonntagsschuss am Samstag gingen die Hausherren in Führung und Lindenau schaffte es nicht mehr, in die Partie zu kommen. In Unterzahl und mit etwas Unverständnis für die Leistung des Unparteiischen schafften es die Gäste nicht mehr, die Partie zu drehen und verlieren die ausgeglichene Begegnung viel zu hoch.

SV 1919 Prösen – SV Preußen Elsterwerda 4:1 (3:1). Tore: 0:1 Lyscen Brandhorst (5.), 1:1 und 2:1 Marvin Jungnickel (19./21.), 3:1 Marius Jannusch (44.), 4:1 Steven Marx (87.), Schiedsrichter: Maik Rademacher (Calau), Zuschauer: 101.

Nach der schnellen Führung war auch das 0:2 möglich, doch aus dem Nichts egalisierte Marvin Jungnickel per Heber. Nur 120 Sekunden später war es erneut Jungnickel, der die Partie komplett kippte. Die Heimelf vergab einige Konter durch ungenaue Abspiele. Nach einem möglichen Elfmeterpfiff dauerte es bis in die Schlussphase, ehe Steven Marx den Endstand erzielte.