| 16:57 Uhr

Schwimmen
Senftenberg verteidigt den Schwimmpokal

Senftenberg. Mit ehrgeizigen Zielen sind die Schwimmer des SSV Senftenberg beim eigenen Lagensprintpokal an den Start gegangen. Am Ende stand fest: Mit hauchdünnen nur vier Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Aqua Berlin mit 65 Punkten und dem weit abgeschlagenen SC Berlin Neukölln mit 43 Punkten sorgten die Seestädter dafür, dass der Pokal in der Kreis­stadt verbleibt. Von Ulf Riska

12 Vereine aus Sachsen, Berlin und Brandenburg folgten mit 160 Schwimmern der Einladung des SSV Senftenberg zu diesem Traditionswettkampf über die 25, 50, 75 und 100 m Lagendistanzen. Selbst Vereine aus Görlitz und Leipzig scheuten den langen Anfahrtweg nicht, was für die Qualität des Pokalwettkampfes im Senftenberger Erlebnisbad spricht.

In ihren Altersklassenwertungen konnten die Senftenberger Julius Schönheid, Tobias Hannig und Steffen Heinze die Erstplatzierung  für sich beanspruchen, Zweitplatzierungen erschwammen Wiebke Tonn, Nino Laurin Steinborn, Dritter wurden Julia Dewitz, Maria Katarina Sron, Anna Jagusch, Jannis Milzarek,  Tobias Dewitz, Erwin Joike und Christian Hahn, alle SSV Senftenberg.