ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:49 Uhr

Badminton
Rekord beim Traditionsturnier







Die Teilnehmer am Weihnachts-Badminton-Turnier in der Niederlausitzhalle.
Die Teilnehmer am Weihnachts-Badminton-Turnier in der Niederlausitzhalle. FOTO: Juliane Schreiber
Senftenberg. Traditionell findet am 2. Weihnachtsfeiertag ein Badminton-Turnier in der Niederlausitzhalle statt. Zum zehnjährigen Jubiläum des Weihnachts-Badminton-Turniers verzeichneten die Organisatoren Andreas Fischer und Christoph Philipp Schreiber einen Teilnehmerrekord. 19 Sportbegeisterte kämpften um den Pokal und ganz viele Preise.

Traditionell findet am 2. Weihnachtsfeiertag ein Badminton-Turnier in der Niederlausitzhalle statt. Zum zehnjährigen Jubiläum des Weihnachts-Badminton-Turniers verzeichneten die Organisatoren Andreas Fischer und Christoph Philipp Schreiber einen Teilnehmerrekord. 19 Sportbegeisterte kämpften um den Pokal und ganz viele Preise.

Christoph Philipp Schreiber: „Eigentlich wollten wir uns nur mit ein paar Schulkameraden und Studienkollegen treffen und dabei ein bisschen Sport machen.“ Dass sich daraus so eine Tradition entwickeln würde, habe vor zehn Jahren niemand ahnen können.

Mittlerweile nehmen ganze Familien am Turnier teil. Die Teilnehmer kommen aus aller Herren Länder: Norwegen, Schweiz, China und Costa Rica. Christoph Philipp Schreiber und Andreas Golle lieferten sich ein packendes Finale. Andreas Golle gelang es schließlich, den dritten Satz mit einem knappen 15:13 für sich zu entscheiden. Der Termin für das nächste Badminton-Turnier ist schon gesetzt: Am 2. Weihnachtsfeiertag 2018 um 14 Uhr in der Niederlausitzhalle. Die Ergebnisse des Weihnachts-Badminton-Turniers im Überblick: rote Laterne: Pit Weidner (Chemnitz), zum 1. Mal dabei (19. Platz), jüngster Teilnehmer: Jonathan Schreiber (Senftenberg/zehn Jahre), Sportler des Jahres der Trainingsgruppe „Seelöwen“ des SSV Senftenberg (18. Platz), bestplatzierte Frau: Antje Schreiber (Senftenberg/6. Platz)