ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:07 Uhr

Fussball
Landesligist Brieske erlebt torloses Spitzenspiel

Landesliga Süd. Knappen spielen 0:0 bei Frankonia Wernsdorf. Von Marco Kloss

SV Frankonia Wernsdorf – FSV Brieske/Senftenberg 0:0. Tore: Fehlanzeige, Schiedsrichter: Andre Stolzenburg (Neuruppin), Zuschauer: 56.

Mit Fragezeichen in den Augen fuhren die Senftenberger Richtung Berlin und staunten nicht schlecht, als nach 15 Zentimetern Neuschnee in Brieske in der Region um Königs Wusterhausen kaum eine Schneeflocke den Boden berührt hatte. Der Untergrund war gut zu bespielen, bot trotz Kälte und Wind eine vernünftige Grundlage für das Spitzenspiel des Vierten gegen den Dritten.

Die erste Halbzeit bot den Zuschauern wenig Erwärmendes. Hatten die Hausherren die erste Möglichkeit, bei der Gästetorhüter Andre Zerna zur Stelle war, benötigten die Gäste eine knappe halbe Stunde für den ersten Kontakt im Strafraum. Martin Voigtländer zog an seinem Gegenspieler vorbei und hätte bei cleverem Laufweg einen Strafstoß herausholen können, schoss im Abschluss aber den Torhüter des SV an.

Die Gäste mussten in der Pause dementsprechend ein Donnerwetter über sich ergehen lassen und kamen zielstrebiger aus der Kabine. Ein Freistoß von Georg Hübner zwang SV-Torhüter Rico Prominski zur Faustabwehr und nur wenige Sekunden später verzog Izzet Özcelik aus elf Metern nur knapp. Einen Abstimmungsfehler nutzten die Hausherren fast zur Führung.

Die Unparteiischen sorgten zum Teil für unnötige Hektik, in dem ein Foul am Briesker Philipp Jautze übersehen und den Hausherren ein Strafstoß verweigert wurde. Die Gäste drückten in der Schlussphase auf den Siegtreffer, Jautze hatte noch einen sehr guten Abschluss, doch es blieb beim torlosen Remis.