ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

Fussball
Knappen mit Selbstbewusstsein

Bubner (r.) gehörte im letzten Duell gegen Schöneiche zu den besten Knappen, diesmal fehlen neben ihm noch weitere vier Stammspieler.
Bubner (r.) gehörte im letzten Duell gegen Schöneiche zu den besten Knappen, diesmal fehlen neben ihm noch weitere vier Stammspieler. FOTO: Marco Kloss
Fußball-Landesliga Süd. Gegen Schöneiche will Brieske den nächsten Dreier. Hohenleipisch empfängt Briesen. Von Marco Kloss und Frank Thiemig

TSV Schlieben gegen Wacker 09 Ströbitz

Aufsteiger gegen Schwergewicht der Liga oder aktuell 11. gegen 12. der Tabelle. Während die Hausherren mit Ihrer Saison bisher durchaus zufrieden sein können, warten die Gäste seit vier Spielen auf einen Sieg. Mit dem personellen Umbruch um Sommer läuft es für Wacker noch nicht, wobei man in der letzten Woche im Landespokal überraschte.

Union Fürstenwalde II gegen Blau-Weiß 90 Vetschau

Wenig gute Erinnerungen haben die Gäste an die Fürstenwalder Reserve. Bei drei Aufeinandertreffen konnten die Blau-Weißen nur einmal jubeln und kamen in der Vorsaison zweimal unter die Räder.

FSV Brieske/Senftenberg gegen Germania Schöneiche

In der Vorsaison schafften die Knappen vier von sechs Punkten gegen den ehemaligen Oberligisten. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle und wollen weiterhin den Anschluss Richtung Spitze behalten. Die Hausherren sammelten Selbstvertrauen im letzten Heimspiel gegen Guben und wollen, wenn auch wieder personell ausgedünnt, den nächsten Heimsieg einfahren.

VfB Hohenleipisch gegen FV BW 90 Briesen

Landesliga-Urgestein Briesen gastiert nach zuletzt zwei derben Niederlagen ohne eigenen Treffer inzwischen schon zum zehnten Mal auf dem VfB-Sportgelände. Mit erst einem Auswärtszähler, den allerdings beim Tabellenführer geholt, sind die Märker in der Tabelle abgerutscht und demnach schon etwas in Zugzwang. Die Gastgeber verloren jüngst ebenfalls klar, gehen aber leicht favorisiert in das Spiel und werden für einen vollen Erfolg vor allem vor dem gegnerischen Tor wieder effizienter sein müssen und sind zudem auf einen kämpferischen Kontrahenten eingestellt, der die lange Rückreise nicht mit leeren Händen antreten wollen wird.

Während die Knappenreserve neben dem Spiel in Lauchhammer auch weitere Spieler verlor, musste sich auch Herzberg im Kreispokal geschlagen geben. Beide Mannschaften werden daher motiviert in die Partie gehen. Eine Mammutaufgabe hat die Hohenleipischer VfB-Landesliga-Reserve gegen den starken Aufsteiger und Tabellendritten Kunersdorf vor der Brust. Die Fichte-Elf ist voll im Titelrennen, auswärts noch ohne Punktverlust und geht klar favorisiert in die Partie. Die Hohenleipischer wollen ihr Premierenspiel gegen Kunersdorf lange offen halten und versuchen, etwas Schwung aus dem Erfolg im Pokal vergangene Woche mit in den Punktekampf zu nehmen. Von 2000/01 bis 2003/04 war Kunersdorf in der Landesklasse Gegner der ersten VfB-Elf, die fünfmal gewann, Fichte zweimal, bei einem Remis. Für eine Überraschung gut scheint die SG Friedersdorf. Beim Spitzenreiter vom Kolkwitzer SV wird es eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe. Nicht gut, aber erfolgreich gespielt hat der FC Lauchhammer am letzten Wochenende. Ähnliches wird auch gegen den SV Großräschen angestrebt. Die Gäste schieden im Kreispokal aus und hoffen auf eine Trendwende und den zweiten Saisonsieg. Im zweiten Heimspiel in Folge soll für Bad Liebenwerda der nächste Sieg her. Gegen Aufsteiger Eintracht Ortrand muss daher eine gute Defensivleistung abgerufen werden, um erneut erfolgreich zu sein. Der SSV Altdöbern kommt in der Saison auch noch nicht richtig in Tritt und erwartet mit Döbern ein Schwergewicht der Liga. In Spremberg steigt das große Stadtduell mit großer Sicherheit wieder vor toller Zuschauerkulisse.