ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:08 Uhr

Fussball
Halbfinale im Kreispokal steht

Kreispokal der Frauen Nachdem es im Herbst zur Absage durch Sturm kam, trafen sich die sechs Mannschaften der Frauen im Fußballkreis Südbrandenburg zur Vorrunde in Brieske. Auf dem Kunstrasen spielten beide Gruppen um den Einzug in das Halbfinale und der erste Schockmoment zeichnete sich schon vor den Turnieren ab. Es reisten für beide Vorrundengruppen keine Schiedsrichter an. Da sich die Mannschaften seit Jahren respektvoll gegenüberstehen, leiteten die jeweils spielfreien Mannschaften die Spiele der Parallelgruppe. Von Marco Kloss

Kreispokal der Frauen Nachdem es im Herbst zur Absage durch Sturm kam, trafen sich die sechs Mannschaften der Frauen im Fußballkreis Südbrandenburg zur Vorrunde in Brieske. Auf dem Kunstrasen spielten beide Gruppen um den Einzug in das Halbfinale und der erste Schockmoment zeichnete sich schon vor den Turnieren ab. Es reisten für beide Vorrundengruppen keine Schiedsrichter an. Da sich die Mannschaften seit Jahren respektvoll gegenüberstehen, leiteten die jeweils spielfreien Mannschaften die Spiele der Parallelgruppe.

Die Gastgeberinnen brauchten in der Gruppe A gut dreißig Minuten für den ersten Treffer und legten dann kurz darauf nach, um sich den Weg Richtung Halbfinale zu ebnen. Mit dem Kantersieg der SpG Haida/Elsterwerda wurde das dritte Gruppenspiel zum Duell um den Gruppensieg und damit das Heimrecht im Halbfinale. Die SpG ging schnell in Führung, doch Brieske glich mit schönen Toren aus, ehe ein Durcheinander zum Siegtreffer für die SpG führte und damit Rang eins nach Haida ging.

Die beiden Spitzenteams der Kreisliga lieferten sich in Gruppe B ein umkämpftes Duell mit mehr Spielvorteilen bei Ortrand und damit auch den folgerichtigen Treffern zum 1:0 und 2:0. Die Falkenbergerinnen lagen gegen Sängerstadt zurück, ehe ein sehenswerter Lupfer zum Ausgleich führte und die Chance auf das Halbfinale offenhielt. Spannend ging es dann auch im Abschlussspiel zu, als teilweise jedes Spiel die Tabelle veränderte. Am Ende blieben die Sängerstädterinnen auf Grund der mehr geschossenen Tore auf Rang zwei und der ESV Lok Falkenberg hat Ende April ein spielfreies Wochenende. Eintracht Ortrand hingegen setzte sich verlustpunktfrei an die Spitze. Halbfinale am 29. April: SV Eintracht Ortrand – FSV Brieske/Senftenberg und SG Haida/Elsterwerda – FC Sängerstadt Finsterwalde.