| 17:55 Uhr

Radball
Großkoschener Radballer starten das Projekt Aufstieg

Paul Bäde und Steve Babick sind Tabellenführer in der Verbandsliga.
Paul Bäde und Steve Babick sind Tabellenführer in der Verbandsliga. FOTO: privat
Teams mit erfolgreichem Auftakt in die neue Saison.

Radball 2. Bundesliga Die ersten Spieltage in allen Ligen sind gespielt und die Aufstiegsplätze sind in jeder Spielklasse in Reichweite. Das Zweitliga-Duo Kolba/Tuppatsch trat zum Start der Saison in Berlin an. Nach einem holprigen Start gegen die Heimmannschaft konnte noch ein 4:4 erkämpft werden. Im zweiten Spiel gegen den Staffelfavoriten Leipzig konnte aus einer sicheren Abwehr heraus der erste Dreier eingefahren werden. Das nächste Spiel gegen die Erzgebirger aus Niederlauterstein wurde in einem offenen Schlagabtausch mit 5:3 gewonnen. Im letzten Spiel gegen die bayrische Vertretung aus Steinwiesen konnten die eigenen Chancen nicht genutzt werden und das Turnier wurde mit einem 2:2 abgeschlossen. Damit belegt die erste Mannschaft den zweiten Platz nach der ersten Runde.

Am 17. Februar findet der Heimspieltag der Koschner Elite statt. Durch Überschneidungen im Terminkalender muss dieser Spieltag in Hosena ausgetragen werden. Der Beginn ist 14 Uhr. Das Team würde sich über die Unterstützung der Fans sehr freuen.

Oberliga. In der höchsten Brandenburger Spielklasse sind bereits zwei Spieltage absolviert. Oliver Noack und Jens Schönherr liegen auf Platz drei, und die jüngsten Spieler in der Männerriege des RSV´s Moritz Gerndt und Patrick Richter mussten ein wenig Lehrgeld zahlen und belegen den neunten Platz. Die Ziele sind klar verteilt: Aufstieg und Klassenerhalt.
Verbandsliga. Auch die junge Vertretung in der Verbandliga hat einen guten Start erwischt. Paul Bäde und Steve Babick mussten ebenfalls in die Hauptstadt zur Saisoneröffnung. Sie konnten drei Spiele gewinnen und haben lediglich gegen die Mannschaft aus Mühlenbeck die Punkte teilen müssen. Damit belegen sie den ersten Platz und blicken optimistisch Richtung Saisonziel.

Landesliga. Mike Wilhelm und Thorsten Klante haben in der Finsterwalder Sporthalle nichts anbrennen lassen und alle drei Spiele gewonnen. Die sechste Vertretung Olaf Müller und Enrico Nitzschke konnte ein Spiel gewinnen.