| 15:45 Uhr

Kegeln
Glückliche Sieger und große Emotionen

Alle Endkampfstarter der U14 weiblich und männlich in Senftenberg.
Alle Endkampfstarter der U14 weiblich und männlich in Senftenberg. FOTO: Jens Lehmann
Senftenberg. Auf der Sechs-Bahnen-Anlage in Senftenberg wurden die Landesmeister der Jugend U14 im Classic-Kegeln gekürt.

Am vergangenen Wochenende kürten die Kinder und Jugendlichen der Altersklasse U14 ihre diesjährigen Landeseinzelmeister. Auf der Sechs-Bahnen-Segment­anlage in Senftenberg kämpften Mädchen und Jungs an zwei Tagen in Vorlauf und Endkampf um Meistertitel und Platzierungen.

Bei den weiblichen Startern lief schon im Vorkampf alles auf einen Zweikampf zwischen Lina-Marie Lehmann aus Wriezen und Fiona Karl aus Lauchhammer hinaus. Dahinter drängte sich ein dichtes Mittelfeld, angeführt von Fiona Dienhardt aus Zechin, Marie-Louise Engelmann aus Zeischa und Emily Schmidt aus Falkenberg.

Da die Abstände zwischen allen Mädchen nicht allzu groß waren, versprach der Endkampf am Sonntag dann große Spannung. Und die vielen lautstarken Zuschauer auf der bestens präparierten Senftenberger Bahn wurden nicht enttäuscht. Unter großem Jubel der mitgereisten Fans packte Lina-Marie Lehmann den ganz großen Hammer aus und sicherte sich mit souveränem Spiel den Landesmeistertitel in ihrer Altersklasse. Vizemeister wurde Fiona Karl und den dritten Platz sicherte sich Marie-Louise Engelmann. Alle drei werden den Landesverband Brandenburg (SKVB) bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im Mai in München vertreten.

Die Jungs der U14 machten es nicht minder spannend. Hier drängte sich das Feld nach dem Vorkampf noch enger zusammen, angeführt vom Senftenberger Lokalmatadoren Erik Münchow, nur hauchdünn vor Luca Hofmann aus Falkenberg und gefolgt von Ben Klein aus Lauchhammer, Justin Schlabe aus Seelow und Niklas Fröbel aus Frauendorf.

Das große emotionale Finale lieferten sich dann mit teilweise traumhaften Würfen (trotz der kleinen Jugendkugel!) die zuvor genannten Jungs. Eric Münchow konnte nur auf der ersten Bahn seinen Vorsprung behaupten, dann drehte Luca Hofmann mächtig auf und lag vor den letzten Würfen knapp vorn. Abgeklärt, sicher im Räumen und mit enormer Konzentration verteidigte er bis zum Schluss seinen Vorsprung. Er ist damit der neue Champion der U14 männlich. Ein kleines Trostpflaster gab es für Erik Münchow trotzdem, als Vizelandesmeister löste auch er das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in München.

Die Siegerehrung wurde vorgenommen vom Landesjugendfachwart Classic Andreas Meyer und den beiden amtierenden Schiedsrichtern Gerhild Maudrich und Michael Falkenberg, assistiert von Grit Ungermann, verantwortliche Organisatorin vom ausrichtenden SV Senftenberg. In seinen abschließenden Worten dankte Andreas Meyer den engagierten Keglern aus Senftenberg, an der Spitze Grit Ungermann, für die zwei tollen Tage, die gelungene Organisation und die Bereitstellung der würdigen Ehrungen und Präsente.