ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Fussball
Entscheidung fällt vom Neunmeterpunkt

Senftenberg. Die offenen OSL-Schulmeisterschaften im Fußball in Senftenberg boten guten Sport und spannende Spiele. Von Marco Kloss

In Zusammenarbeit mit dem FSV Brieske/Senftenberg richtete der Kreissportbund Oberspreewald Lausitz die offenen Fußball-Schulmeisterschaften für Grundschulen in Brieske aus. Neben traditionellen Teilnehmern waren auch Neulinge vor Ort.

Mädchen 4. – 6. Klasse

Drei Mannschaften spielten in einer Doppelrunde um den Titel, der nach sechs Spielen an die Regenbogen-Grundschule Senftenberg ging. Mit zwei Siegen und zwei Remis blieben die Mädchen unbesiegt und durften sich über den Pokalsieg freuen. Über Rang zwei durfte sich die Walther-Rathenau Grundschule freuen, die mit vier Remis den Silberplatz vor der Grundschule am See sicherte.

Jungen 1./2. Klasse

In einem umkämpften Turnier musste am Ende das Torverhältnis über Gold und Silber entscheiden. Das Schulzentrum Vetschau sicherte sich bei +14 Toren und 13 Punkten den ersten Rang vor der Grundschule Am See Senftenberg mit +11 Toren und ebenfalls 13 Punkten. Der Bronzerang ging an die Kicker von der Walther-Rathenau-Grundschule, die bei sieben Punkten ein Torverhältnis von +5 aufwiesen und damit insgesamt einen Treffer besser waren als die Regenbogen Grundschule Senftenberg. Mit jeweils einem Punkt wurde die Waldschule Lauchhammer vor der Linden Grundschule Missen Fünfter.

Jungen 3./4. Klasse

Drei Mannschaften wiesen am Ende 15 Punkte auf und hier mussten am Ende die mehr geschossenen Tore entscheiden. Die Walther-Rathenau-Grundschule Senftenberg durfte mit 20:6 Toren vor der Regenbogen-Grundschule Senftenberg jubeln (18:4). Das Schulzentrum Vetschau musste sich bei +6 Toren mit dem dritten Rang zufrieden geben. Für die Grundschule am See Senftenberg reichte es mit drei Siegen für Rang vier vor der Georg Heinsius von Mayenburg-Grundschule aus Brieske. Die Privatschule teilte sich den fünften Rang mit der Waldschule Lauchhammer, da auch das direkte Duell Remis ausging. Rang sieben blieb für die Lindengrundschule Missen.

Jungen 5./6. Klasse

Nach den Vorrunden sicherten sich die Regenbogen-Grundschule Senftenberg, gespickt mit Landesligakickern des FSV „Glückauf“, den ersten Platz. Auch das Gymnasium Senftenberg zeigte sein fußballerisches Können und zog auf Rang eins in Gruppe B. Beide Mannschaften gaben sich auch in den Halbfinalspielen keine Blöße und gewannen gegen die jeweils Zweitplatzierten der Grundschule Am See (3:1) und der Walther-Rathenau Grundschule (1:0). Im Spiel um Platz sieben gewann die Linden Grundschule Missen gegen die Grundschule Schipkau im Neunmeter-Schießen. Im Spiel um Rang fünf blieb die Waldschule Lauchhammer Sieger gegen das Schulzentrum Vetschau. Die Grundschule am See gewann das Spiel um Bronze gegen die Walther-Rathenau Grundschule und linderte so den Schmerz des Ausscheidens im Halbfinale. Der Schulmeister musste zwischen der Regenbogen-Grundschule und dem Gymnasium Senftenberg im Neunmeter-Schießen ermittelt werden. In den zehn Minuten Spielzeit kämpften beide Mannschaften um jeden Ball. Im Entscheidungsschießen war Timo Strauß im Tor der Regenbogen Grundschule Matchwinner und hatte bei einem Lattenschuss vom Gymnasium das Glück auf seiner Seite.