ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:07 Uhr

Fussball
Englische Woche im Freizeitfußball

Senftenberg. Eine englische Woche mit drei Spielen innerhalb von teilweise sechs Tagen liegt fernab der Realität eines Freizeitfußballers. Im Landesverband wird dies aber als normal angesehen und so rollt der Ball für die Landesmannschaften zum Feiertag mit teilweise abstrusen Fahrtstrecken mitten in der Woche.

Nach fünf Spielen ohne Punkte und bisher nur einem eigenen Tor ist Blau-Weiß Vetschau gefordert, um in Wernsdorf zu überraschen und die Niederlage aus der Vorsaison zu drehen. Der TSV Schlieben erwartet mit Blau-Weiß Briesen eine spielstarke Mannschaft und sollte das erste Duell der Mannschaften siegreich gestalten, um in der Tabelle etwas Luft nach unten zu schaffen. Auf Wunsch der Gäste vom 1. FC Guben, wurde die Partie bei den Briesker Knappen auf den 13.Oktober verlegt. Die Englische Woche in der Landesliga sieht mit dem Duell Dritter gegen Vierter die Spitzenpartie in Hohenleipisch, wo der seit drei Spielen ungeschlagene, mit zwei Siegen in Folge und ordentlich Selbstvertrauen anreisende FSV Dynamo zu Gast ist. Ein Heimvorteil existiert dabei scheinbar nur theoretisch, tat sich die VfB-Elf in den vergangenen Jahren jeweils sehr schwer gegen die unbequemen Dynamos und konnte nicht gewinnen. Somit dürfte für genug Spannung gesorgt sein und für welchen den beiden Kontrahenten es am Tag der Einheit auch ein fußballerischer Feiertag wird, ist offen. Allerdings fanden die Hohenleipischer in Guben auch wieder in die Erfolgsspur zurück und wollen mit einem Erfolg oben dran bleiben.

Landesklasse Süd Die deutliche Niederlage in Altdöbern möchte die Reserve von Hohenleipisch gegen Döbern schnell vergessen machen. Für den FC Lauchhammer liegen die Hoffnungen auf dem Schwung des Trainerwechsels und der Idee, auch gegen den VfB Cottbus einen Sieg zu schaffen. Das Elbe-Elster-Derby steigt in Bad Liebenwerda, wo die Kurstädter gegen Friedersdorf ihre gute Heimbilanz ausbauen wollen. Für den SV Großräschen geht es weiterhin um jeden Punktgewinn. Gegen Eintracht Ortrand, die mit dem Saisonstart sehr zufrieden sind, wird es eine schwere Aufgabe. Die Reserve der Knappen aus Brieske erwartet Altdöbern und hat aus der Vorsaison noch schlechte Erinnerungen an die Lila-Weißen. Für den VfB Herzberg geht es beim Spremberger SC um den Anschluss an die Spitzenplätze, so dass ein Sieg eingeplant sein sollte.Außerdem auf dem Programm: Kolkwitz gegen Spremberg.